GoogleSiteSearch
Phoca Gallery Search Plugin
Suche - Kategorien
Suche - Kontakte
Suche - Inhalt
Suche - Newsfeeds
Suche - Weblinks

Das mit den Meerschweinchen verwandte Paka erreicht eine Körperlänge von rund 70 Zentimetern. Der nachtaktive Waldbewohner lebt in Erdhöhlen, die er in Wassernähe anlegt. Wie auch das kleinere Aguti wurden Pakas über Jahrhunderte wegen ihres Fleisches gejagt, aber auch für viele tierische Waldbewohner sind sie ein Leckerbissen.

Das Paka lebt in Südamerika östlich der Anden und in Mittelamerika in tropischen und subtropischen Gebieten. Es ist ein Pflanzenfresser.

Pakas sind nachtaktiv und einzelgängerisch. Sie leben in Waldgebieten in der Nähe von Gewässern. Bei Gefahr flüchten sie in diese, wo sie längere Zeit untergetaucht bleiben können, oder sie verharren bis zu einer halben Stunde regungslos.

Einzigartig unter den Säugetieren ist der als Resonanzkörper ausgebildete Jochbogen des Schädels. Dadurch haben Pakas die Fähigkeit durch Zähneknirschen und Knurren für ihre Größe außergewöhnlich laute Geräusche zu erzeugen.

Ähnliche Artikel

Costa Rica

Please publish modules in offcanvas position.