GoogleSiteSearch
Phoca Gallery Search Plugin
Suche - Kategorien
Suche - Kontakte
Suche - Inhalt
Suche - Newsfeeds
Suche - Weblinks

Der Zwergameisenbär (Cyclopes didactylus) ist eine Säugetierart aus der Familie der Ameisenbären (Myrmecophagidae). Aus dieser Familie ist er die kleinste Art und gleichzeitig die einzige rein baumbewohnende.

Verbreitung

Zwergameisenbären leben in Mittel- und Südamerika östlich der Anden, ihr Verbreitungsgebiet reicht vom südlichen Mexiko bis Bolivien und ins mittlere Brasilien.

Zwergameisenbären erreichen eine Kopfrumpflänge von 15 bis 18 cm und eine Schwanzlänge von 18 bis 20 cm. Ihr Gewicht beträgt 250 bis 400 Gramm. Ihr seidiges Fell ist gelblich-braun gefärbt. Wie alle Ameisenbären haben sie keine Zähne, im Gegensatz zu den anderen Arten der Familie ist ihre Schnauze kürzer und dicker. Bei den Händen ist die zweite und dritte Zehe am längsten, die erste und vierte sind verkümmert und die fünfte fehlt ganz, daher auch das Artepithet didactylus – der Zweizehige. Die beiden langen Zehen der Hände sind mit starken Krallen versehen, bei den Füßen, die vier Zehen haben, sind die Krallen verkürzt.

Nahrung

Die Nahrung des Zwergameisenbären besteht ausschließlich aus Insekten, vorzugsweise Ameisen und Termiten. Gelegentlich nehmen sie auch Käfer und andere Insekten zu sich. Mit ihren kräftigen Krallen reißen sie Baue auf und lecken mit ihrer langen, klebrigen Zunge ihre Beute auf.

Ähnliche Artikel

Costa Rica

Please publish modules in offcanvas position.