GoogleSiteSearch
Phoca Gallery Search Plugin
Suche - Kategorien
Suche - Kontakte
Suche - Inhalt
Suche - Newsfeeds
Suche - Weblinks

Schnorcheln bezeichnet das Schwimmen und Tauchen ohne Atemgerät unter Verwendung eines Schnorchels. Häufig wird zur Beobachtung der Unterwasserwelt oder bei der Wasserrettung geschnorchelt.

Das Schnorcheln wird in der Regel mit einer ABC-Ausrüstung praktiziert: Schnorchel, Maske und Flossen.

Da an der Wasseroberfläche mit Blick ins Wasser geschwommen wird, muss durch den Schnorchel geatmet werden. Auch kurzes Abtauchen gehört zum Schnorcheln.

Beim Gerätetauchen wird für das Schwimmen an der Wasseroberfläche zum oder vom Tauchplatz oft ein Schnorchel benutzt. Ein Schnorchel als Teil der ABC-Ausrüstung dient hierbei der Luftversorgung.

Verschiedene Wasserrettungsorganisationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bieten hierzu ein Schnorcheltauchabzeichen an, das aber in Costa Rica nicht benötigt wird. Es enthält grundlegende Informationen rund um das Tauchen und eine praktische sowie theoretische Prüfung.

Schnorcheln in Costa Rica

In der Karibik bei Cahuita, Manzanillo oder Puerto Viejo kann in den vorgelagerten Riffen vom Ufer aus geschnorchelt werden. Es werden auch Touren zu etwas weiter draußen gelegenen Plätzen angeboten, die dann teilweise auch markiert sind. Selbiges gilt für die Isla de Cano nahe der Drake Bay auf der Pazifikseite. Hier werden geführte Schnorcheltouren angeboten. Grundsätzlich sind ruhige Buchten in der Nähe von Felsen für das Schnorcheln am besten geeignet. An welligen Sandstränden hat man wenig Aussicht darauf, viel zu sehen.

Ähnliche Artikel

Costa Rica

Please publish modules in offcanvas position.