GoogleSiteSearch
Phoca Gallery Search Plugin
Suche - Kategorien
Suche - Kontakte
Suche - Inhalt
Suche - Newsfeeds
Suche - Weblinks

Die Catarata del Toro (Wasserfall des Stieres) - auch Bajo del Toro - sind mit 126 m die höchsten Wasserfälle Costa Ricas. Sie liegen nordwestlich des Vulkan Poas (Sarchí Sur, Central Western Valley) und sind über die Strasse von Grecia / Sarchi nach Río Cuarto zu erreichen (zwischen La Luisa - Los Angeles - Bajos del Toro, 24 km). Eintritt 10US$ (Erwachsene) und 5 US$ (Kinder).

Kristallklare Bäche, an denen entlang sich eine dichte Baumvegetation in den Felsen krallt, vom Nebel umhüllte immergrüne Wälder, deren Baumkronen weit hinauf in den Himmel ragen, um dort die Sonnenstrahlen zu erhaschen, zeichnen das überwältigende Landschaftsbild, das den Besucher in Bajos del Toro erwartet. Eine Überraschung widerfährt dem staunenden Besucher, wenn er sich dem wie eine leckende Zunge aus dem Urwald schnellenden Wasserfall gegenübersieht. Aus 126 m stürzt sich das Wasser des Río Agrio in das unter ihm liegende Becken, das von einer dichten Vegetation aus Palmen, Lianen, Orchideen und Flechten bewachsen ist und zugleich Zufluchtsort einer artenreichen Tierwelt ist.

Der Abstieg zum Becken ist zuweilen ziemlich beschwerlich, vor allem wegen des rutschigen Untergrundes.

In der näheren Umgebung, in das satte Grün des Urwalds eingebettet, gibt es mehrere Übernachtungsmöglichkeiten (eine davon ist etwas luxuriöser und liegt ein wenig abseits der Touristenrouten versteckt).

Lage

Costa Rica

Please publish modules in offcanvas position.