GoogleSiteSearch
Phoca Gallery Search Plugin
Suche - Kategorien
Suche - Kontakte
Suche - Inhalt
Suche - Newsfeeds
Suche - Weblinks

Die Playa Flamingo liegt an der südwestlichen Seite der Punta Salinas und wird - auf älteren Landkarten - auch Playa Blanca genannt. Grund ist der strahlend weiße Sand des breiten, nahezu zwei Kilometer langen Strandes. Zwischen zwei Kaps liegt der Strand sehr malerisch. In den letzten 10 bis 15 Jahren hat sich auf der Halbinsel der Punta Salina ein richtiges kleines Städtchen herausgebildet, das vorwiegend die touristische Infrastruktur für den Strand trägt: Hotels, Cafés, Internetcafés, Supermärkte, Auto- und Bootsvermietungen, Diskos und andere Serviceeinrichtungen. Im Vergleich zu den benachbarten Stränden, die allesamt schwerer zugänglich sind, ist der Playa Falmingo in der Hochsaison stark frequentiert. Viele US-amerikanische Touristen zieht es hierher, aber der Ort ist gleichermaßen auch bei den Einheimischen beliebt

 
Auf dem erhöhten Küstenabschnitt ist eine sehr rege Bautätigkeit zu verzeichnen. Hier entstehen viele Villen und Einzelhäuser, die vorweigend von ausländischen Bauherren beauftragt werden. Auch ist eine zunehmende Zahl von Hotelbauten zu verzeichnen.

Der Strand bietet für den klassischen "Liegeurlaub" alles was das Herz begehrt: alle Funsportarten werden angeboten (Bananenreiten, Pullparachuting, Wasser- und Jetski etc.). Für Schnorchler une Taucher könnten die vorgelagerten Koralleninseln (ca. 5 Kilometer) interessant sein, sofern ein Boot zur Verfügung steht. Auch die Spitze der Isla Plata, die der Punta Salinas vorgelagert ist, ist für Schnorchler interessant, allerdings sollten sich nur geübte Taucher in Begleitung ins Wasser wagen, denn die Strömungen sind hier sehr stark, eine Führungsleine ist sehr empfehlenswert!

Im Gegensatz zu einigen anderen Stränden in der Umgebung wird er von schattenspendender Vegetation begrenzt, was seinen besonderen Reiz ausmacht. Da die Hotels nicht direkt am Strand liegen, wirkt Playa Flamingo immer noch sehr unberührt und wird mit Recht als einer der schönsten Strände Costa Ricas bezeichnet.

Anreise

Die Anreise erfolgt entweder mit dem privaten PKW, mit Interbus oder mit dem öffentlichen Bus bis Brasilito oder direkt bis Playa Blanca (Jiménez).

Lage

Ähnliche Artikel

Playa Espadilla Sur

Die  ist ein traumhafter weißer Sandstrand im Ort Manuel Antonio im Nationalpark Manuel Antonio. Das

Playa Cahuita Blanca

Die Playa Cahuita ist ein sehr schöner, etwa 3 Kilometer langer einsamer Strand aus hellem Sand, der

Playa Barra del Colorado

Die Playa Barra del Colorado liegt in der Provinz Limon und ist Teil des Wildschutzgebietes Barra de

Playa Cahuita Negra

Der Playa Cahuita (Negra) - ein Strand mit schönem dunklen vulkanischen Sand, der zum Sonnenbaden ei

Costa Rica

Bandera Azul Ecológica

Surfspot

Wolkig

29°C

Pazifikküste (Nord)

Wolkig

Luftfeuchtigkeit: 55%

  • 19 Feb 2018

    Breezy 34°C 23°C

  • 20 Feb 2018

    Breezy 34°C 23°C

Please publish modules in offcanvas position.